Suche

In der Stille liegt die Kraft


Wie kann ich diese Stille empfinden, wo kann ich sie finden, wenn es im Außen so laut ist? Wie MarktschreierInnen brüllen uns abwechselnd PolitikerInnen, Medien und Wirtschaft entgegen, was zu tun und was zu lassen wäre. Alle scheinen zu wissen, was wir tun und kaufen sollen, wofür wir uns zu interessieren haben und was wir wie bewerten sollen. Die einen scheinen zu wissen, dass nur der eine Weg einzuschlagen sei wohingegen die anderen offenbar das Gegenteil wissen. Wo also sollen wir hin? Wem ist hier zu glauben - können wir überhaupt den lauten Stimmen vertrauen? Wie finden wir unsere Antworten? Eine meiner Antworten liegt in der Natur, im Wald, am Berg oder am Meer. Da werde ich still. Ich gehe oder ich sitze und ich höre die Stille. Hier draußen in der Natur höre ich nämlich auch nur wenig oder gar nichts vom Industrielärm und vom Verkehr. Die Bäume beispielsweise laden mich ein meinen Körper besser wahrzunehmen, meine Atmung zu spüren und während ich hier bin, wird es in mir still. Nach und nach komme ich in einen Zustand, wo selbst meine Gedanken still werden und ich bin einfach nur da. Ich gehe, ich sitze, ich atme und ich lächle.

Aus dieser Stille heraus spüre ich wieder sehr klar, was ich spüren soll; sehe ich, was ich sehen soll und verstehe ich, was für mich zu tun ist. Diese Stille stärkt mein Gefühl für mich selbst und mein inneres Wissen über mein Leben. Die Stille lässt mich hören - sie lässt mich diese innere Stimme hören, die im lauten Alltag manchmal fast nicht hörbar ist. Aus der Stille beziehe ich immer wieder meine Kraft, vor allem im Winter, wo die Stille in der Natur der Sache liegt.